Was ist Life Coaching?
Das kleine FAQ

Erfahre mehr darüber, was Life Coaching ist. Hier habe ich für Dich die meist gestellten Fragen beantwortet.

  • Ist Life Coaching etwas für mich?

    Zusammen mit Deiner Life Coach arbeitest Du an wichtigen Schritten zur NeuGestaltung Deines Lebens und Erreichen Deiner Ziele. Egal ob fehlende Selbstliebe, Beziehungsfrust oder Dating-Hilfe – Coaching macht Probleme sexy.

    Coaching ist etwas für Dich, wenn Du nach Lösungen suchst und bereit bist die Verantwortung für Deine Lebensgestaltung zu übernehmen. Mit Feedback und Unterstützung auf Deinem Weg erreichst Du Dein Ziel in kürzerer Zeit als allein.

  • Ist Coaching eine Therapie oder Beratung?

    Ganz kurz: Nein.

    Life Coaching ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Das heißt das Behandeln von Ängsten, Zwängen, Süchten, Depressionen und anderen Krankheitsbildern sind Ärzt:innen bzw. Therapeut:innen vorbehalten.

    Life Coaching ist keine Beratung im dem Sinne, dass Du ein „Rezept“ bekommst, was genau zu tun ist. Es ist keine (technische) Fachberatung, in er Du belehrt wirst, wie Du vorgehen sollst. Vielmehr erarbeitest Du einen Plan für Deine Zielerreichung ganz individuell mit Deiner Personal-Coach. Wenn du möchtest, kann Dir ein Personal-Coach auch mal Inspirationen, Tipps und Feedback geben, die nicht von Dir kommen.

  • Was macht ein:e Coach?

    Ein:e Coach findet mit Dir zusammen heraus, was Deine Lebensqualität steigern könnte.

    Grundsätzlich gilt: Du bist Expert:in für Dein Problem sowie der „richtigen“ Lösung, ein Life Coach ist der Profi für die Prozessgestaltung der Lösung. Ein:e Coach begleitet Dich bei der Entwicklung Deiner Lösung. Sie:er verhilft Dir Dein Potential zu ergründen, Visionen zu entwickeln und Hindernisse zu beseitigen.

    Im Endeffekt ist ein:e Coach ein Spiegel für die Stellen in Dir, die Du selbst gerade nicht sehen kannst.

  • Welche Themen kann ich mit Coaching bearbeiten?

    Grundsätzlich kannst Du jedes Thema Deines Lebens bearbeiten – egal ob Selbstbewusstsein, Umgang mit anderen Menschen oder Work-Life-Balance. Bei Patricia liegt der Fokus ganz klar darauf, dass Du Dich am Ende einer Sitzung besser fühlst.

  • Wie läuft eine Coaching-Sitzung ab?

    Vorab gibt es ein kurzes unverbindliches Vorgespräch per Telefon, in dem der Auftrag geklärt wird, z.B. ob sich Dein Thema für ein Coaching eignet.

    Du erhältst ein Informationsblatt, in dem alle Modalitäten (z.B. Vertraulichkeit) verschriftlicht sind.

    Zu Beginn lernen Du und Deine Personal-Coach sich kurz kennen.

    Das Coaching ist ganzheitlich. Deshalb werden Informationen gesammelt zu Deinem Thema, wichtigen Ereignissen Deiner Vergangenheit, Deinem Ziel und Deiner Motivation.

    Zusätzlich werden mögliche Blockaden von Dir gecheckt, ggf. hast Du innere (unbewusste) Verbote oder hinderliche Glaubenssätze.

    Es folgt das eigentliche Coaching mit Hilfe verschiedener Methoden, Tools und Fragen.

    Zum Schluss erfolgt ggf. noch ein Test, um die Wirksamkeit des Coachings zu prüfen.

    Oft gibt es von Dir selbst gewählte „Hausaufgaben“, um das neu Gelernte zu festigen.

    Nach der dritten Sitzung gibt es eine kurze Evaluation, in der Du schriftlich Deine Wünsche an Deine Personal-Coach richten kannst.

  • Muss ich Angst vor einem Coaching haben?

    Nein. Da Du Expert:in für Deine Themen bist, wirst Du auch nur so tief gehen, wie es für Dich gut ist. Deine Personal-Coach wird niemals versuchen, Dich absichtlich tiefer in ein negatives Gefühl zu führen. Alles, was im Coaching besprochen wird, ist vertraulich und wird nicht an Dritte weitergegeben.

  • Wie oft geht man zum Coaching?

    Je nach Thema brauchst Du 3 bis 5 Sitzungen, um ein Thema zufriedenstellend zu behandeln. Normalerweise tritt schon nach der ersten Sitzung eine deutliche Besserung ein. Die Dauer eines Coachings richtet sich immer nach der jeweiligen Person bzw. dem Thema. Generell kann jede:r selbst entscheiden, wie oft man ein Coaching in Anspruch nehmen möchte.

    Für eine konsequente Arbeit an den eigenen Lebenszielen wird empfohlen sich alle 2 bis 3 Wochen coachen zu lassen. Eine Sitzung umfasst dabei in der Regel 60 Minuten, kann aber auch bis 90 Minuten dauern. Es ist auch möglich sich intensiv einen ganzen Tag oder ein Wochenende coachen zu lassen – ganz nach Geschmack und eigenen Aufnahmekapazitäten. Da beim Coaching jedoch viel im Kopf „umgebaut“ wird, solltest Du Dir nach einer Sitzung Erholung gönnen und Dir nicht zu viel danach vornehmen.

  • Welcher Ort eignet sich am besten für ein Coaching?

    Coaching wirkt dann am besten, wenn Du Dich wohl und sicher fühlst. Wo dies ist, liegt ganz bei Dir. Ob bei Deiner Personal-Coach vor Ort in der bequemen Coaching-Zone, per Telefon oder Video-Chat. Ganz nach eigenen Vorlieben und natürlich auch Deiner Ortsgebundenheit. Bei allen drei Möglichkeiten zeigt Coaching seine Wirkung.

  • Wirkt Coaching? Wie ist der Forschungsstand?

    Die Coaching-Forschung ist ein noch recht junges Forschungsgebiet und leider noch nicht so vielfältig wie die Coaching-Anwendungsfelder. Aber es gibt bereits einige Studien, die die positive Wirkung von Coaching bereits nachgewiesen haben. Für einen guten Überblick empfiehlt Patricia: Böning, U. & Kegel, C. (2015). Ergebnisse der Coaching-Forschung: Aktuelle Studien – ausgewertet für die Coaching-Praxis. Berlin: Springer.

    Wichtig für eine hohe Wirksamkeit ist es, dass das Coaching nicht nur auf einer kognitiven oder sprachlichen Ebene ansetzt, sondern auf Emotionen basiert. Möchte man das Erleben bzw. eigene Verhalten nachhaltig ändern, dann muss das limbische System im Gehirn aktiviert werden, das wesentlich für Lernen und Gefühle ist.
    Die im NLP angewandten Methoden sind vielfach aus psychologischen Anwendungsgebieten entnommen und haben eine bewiesene Wirksamkeit.

Coaching macht sexy.
Ich will es selbst erleben!