In einer Beziehung zu sein, ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil des Selbstwertgefühls und sogar des Lebens. Manche Menschen fühlen sich erst dann „ganz“, wenn sie den „passenden“ Partner bzw. die „passende“ Partnerin gefunden haben. Deshalb sprechen viele von „meiner besseren Hälfte“. Auch wenn es zum Teil scherzhaft gemeint ist, zeigt es doch, wie sehr Partnerschaft und das eigene Selbstwertgefühl miteinander im täglichen Sprachgebrauch verknüpft sind. Spannend ist nun die Frage, wer den eigenen Selbstwert am stärksten von einer Beziehung abhängig macht – Männer oder Frauen? Sind es die Frauen, die angeblich immer nach Intimität suchen? Oder doch die Männer, die Unmengen an Geld investieren für Datingportale oder Programme wie „Gewinne deine Ex zurück“?

Was ist Liebe in Beziehungen?

Zuerst muss man sich die Frage stellen, was Liebe in Beziehungen eigentlich ist. Erst dann kann der Selbstwert daran bemessen werden. Oft wird Liebe nämlich nur mit den emotionalen Aspekten einer Beziehung gleichgesetzt, d.h. Verbindung, Intimität o.ä. Also das, was man aus jedem Liebesroman oder Bridget Jones Film kennt…

Allerdings gibt es wesentlich mehr Gründe für eine Beziehung! Dazu zählen häufig unterschätzte zweckmäßige Motive. Beispielsweise um jemanden zu haben, der einen unterstützt, mit dem man sich die Finanzen teilen kann, der zu einem besseren sozialen Status verhilft und und und…

Das Selbstwertgefühl in Beziehungen

Um zu prüfen, wie stark der eigene Selbstwert von einer Beziehung abhängig ist, haben Forscher:innen aus den USA 114 Männer und 171 Frauen in Beziehungen befragt (ca. 40% davon waren verheiratet, im Mittel waren sie 30,8 Jahre alt). Im ersten Teil der Studie, haben sie die Vorurteile erhoben. Dafür haben sie sie nach ihrer Meinung gefragt, wie stark Männer im Vergleich zu Frauen ihr Selbstwertgefühl festmachen würden an:

  1. der Beziehungsqualität, einem emotionalen Aspekt. Zum Beispiel: „Wie sehr glaubst du machen Männer / Frauen ihr Selbstbewusstsein von der Verbundenheit und Intimität ihrer Beziehung abhängig?“
  2. dem Beziehungsstatus, einem zweckmäßigen Aspekt. Zum Beispiel: „Wie sehr glaubst du machen Männer / Frauen ihr Selbstbewusstsein davon abhängig in einer Beziehung zu sein?“

Was sind die Glaubenssätze bzw. Vorurteile der Befragten?

Wenn es um die Meinungen der Befragten geht, scheint die Sache klar zu sein: Die Frauen machen ihr Selbstwertgefühl deutlich abhängiger von einer Beziehung:

Selbstwertgefühl Beziehungscoach Berlin

(1 = stimme überhaupt nicht zu; 7 = stimme voll und ganz zu)

Die Befragten glauben, dass Frauen sowohl ihren Selbstwert stärker am Beziehungsstatus festmachen als auch an der Qualität der Beziehung. Mit einem Maximum von 7 (vollkommene Zustimmung) wird den Frauen von beiden Geschlechtern eine hohe Abhängigkeit von Beziehungen zugeschrieben.

Im nächsten Blogeintrag wird berichtet, wie die Realität aussieht. Wie stark beeinflusst eine Beziehung das Selbstwertgefühl von Männern und Frauen tatsächlich?

Quelle: Kwang, T., Crockett, E. E., Sanchez, D. T., & Swann, W. B. (2013). Men seek social standing, women seek companionship: sex differences in deriving self-worth from relationships. Psychological Science, 24(7), 1142–1150.